TELEFONNUMMER
0162 5191338
HIER FINDEST DU MICH
Kaiserplatz 7, München-Schwabing
SCHREIBE MIR EINE MAIL

Samira Dalnodar

Als Persönlichkeits- und Achtsamkeitstrainer unterstütze ich Menschen bei ihrer persönlichen Entwicklung. Durch meine Einfühlsamkeit gelingt es mir, Menschen dazu zu bewegen, ihr Leben in die Hand zu nehmen und vollkommen neu zu gestalten. Damit sie endlich auch das Leben leben können, welches von ihnen gelebt werden möchte!

Meine eigenen Erfahrungen und Lebenskrisen waren mir die besten Lehrer. Ich habe mich und mein Leben grundlegend verändert und begleite deshalb liebend gern Menschen bei ihrer eigenen Transformation.

In meiner Klangheilerausbildung habe ich gelernt, wie man mit gezielten Klängen und Frequenzen den Körper in eine Art Trance versetzen kann um das Unterbewusstsein des Menschen neu zu programmieren. Denn genau dort lauern all die Konditionierungen und von unserem Umfeld übernommenen Grenzen und Minderwertigkeitskomplexe. Wenn man in der Lage ist das Unterbewusstsein eines Menschen zu erreichen, und genau das mache ich in meinen Klang- Medtiationsabenden, dann ist man in der Lage den Menschen eine Basis für eine grundlegende Veränderung zu geben.

Persönlichkeitsentwicklung, Achtsamkeit, Klang und Meditation und ein maßgeschneidertes und individuelles Schritte-System sind mein Erfolgskonzept.


Das zeichnet mich aus

  • Ich bin qualifiziert, ausgebildet und Experte auf meinem Gebiet
  • Ich bin einfühlsam aber auch klar und ehrlich
  • Ich bin bewusst und selbstbewusst
  • Ich bilde mich laufend weiter um noch besser und erfolgreicher zu werden
  • Ich bin selbstständig und lebe meinen Traum
  • Ich führe eine perfekte Partnerschaft
  • Ich habe es geschafft, 15 kg abzunehmen und mir meine Gesundheit zurückzuholen
  • Ich ernähre mich vollkommen bewusst gesund und bin nicht mehr abhängig von Genussmitteln

 


Meine Vorgeschichte

Ich wurde am 16. April 1994 in Bozen (Italien- Südtirol) geboren und kam Ende 2015 nach München.

Werdegang und Kindheitserinnerung
Seit meinem 3. Lebensjahr ist singen meine größte Leidenschaft. Die Bühne war schon immer mein größter Freund. Ich liebte es von ganzem Herzen, Menschen mit meiner Stimme Freude zu bereiten. Im Alter von 9 Jahren nahm ich meine erste CD (Samira singt die schönsten Kinderlieder auf) im alter von 12 die zweite (Frohe Weihnachten mit Samira). Es folgten Auftritte auf verschiedensten Veranstaltungen, Konzerten sowie Interviews in verschiedenen Radiosendern. Ich hatte bereits als Kind meinen Traum verwirklicht und eigentlich war doch alles perfekt. Aber der Schein trügt. Von den Menschen in meinem Umfeld sowie Schülerinnen und Schülern erfuhr ich sehr früh starken Neid. Diesen Neid nahm ich als damaliges kleines Mädchen sehr persönlich. Viele Nächte verbrachte ich unter Tränen.
Der Neid und das Mobbing verfolgte mich für mehrere Jahre auch in meiner Ausbildung.
Ich war schon immer ein sehr zielstrebiger Mensch, der sich den Erfolg selbst erarbeitet hat. Doch diese zielstrebige Art und meine guten Noten sowie meine Kindheit als „kleiner Star“ machten mir das Leben mehr schwer als leicht.
Ich war trotz allem ein herzlicher Mensch voller Empathie und Verständnis für andere, stets zuvorkommend und vielleicht auch etwas naiv. Aber ich habe immer das gute im Menschen gesehen und nach Lösungen gesucht.

Trotz allem hat mich mein Werdegang geprägt und zu Minderwertigkeitskomplexen geführt.

Nach der Scheidung meiner Eltern brach für mich eine Welt zusammen.
Ich verlor vollkommen den Halt und das Vertrauen ins Leben und in Männer. Was später du starker Eifersucht in Beziehungen und Selbstverurteilungen führte. Mein Vertrauen in alles und jeden war gegangen.

 

Minderwertigkeitsgefühle

Diese meine Erlebnisse führten dazu, dass ich in meinem Beruf und Beziehungsleben nie etwas für mich verlangte. Jede Situation und alle Umstände akzeptierte ich und versuchte mich irgendwie anzupassen, stets auf meine Kosten. Ich war eine Marionette meines Umfelds. Denn etwas für mich zu verlangen war in meinen Augen nicht richtig. Ich war schließlich ein Niemand. Gefangen in meiner Opferrolle prägten mich Momente mit Panikatacken, Eifersuchtsausbrüchen, latenter Traurigkeit und psychosomatischen Schmerzen. Zudem wurde ich im Alter von 19 auch noch übergewichtig und wog 15 kg mehr als jetzt. Ich nutze Nahrung als Kompensation meiner unbefriedigten Bedürfnisse. Ich war Opfer meiner Umstände und kannte zu dem Zeitpunkt keinen Ausweg.
Der Höhepunkt meines Leidens brachte mir Burnout im Alter von 22.

Mitte zwanzig holte ich mir deshalb psychologische Hilfe, was mich zwar auf gewisse Weise weiterbrachte, da ich einige Zusammenhänge zwischen meiner Kindheit sowie damaligen Blockaden und Traumata verstand, mich aber durch das Gefühl, mich im ständig Kreis zu drehen und fortwährend die Vergangenheit zu analysieren teilweise noch depressiver machte. Das Verständnis, dass alles auf alles wirkt und das Wissen um die eigene Handlungsfähigkeit sowie die Lenkung meiner eigenen Gedanken wurden mir dort nicht vermittelt und so fühlte ich mich weiter wie das ewige Opfer meiner Umstände, anderer Menschen sowie meiner Kindheit.

Meine Wende

Bereits in meiner Kindheit beschäftigte ich mich mit Spiritualität und dem Gesetz der Anziehung. Vor dem Neid, den ich im Alter von 9 Erfahren durfte, nutze ich in meinem Leben gezielt das Gesetz der Anziehung an. Ich segnete mein Umfeld und war in tiefsten Vertrauen. Im Alter von 16 fing ich an mich mit Persönlichkeitsentwicklung zu befassen. Die Theorie war mit bis ins einzelne Detail bekannt. Ich wusste, wie ich meine Blockaden, Traumata und Gefühle lösen und verändern konnte. Ich wusste, dass ich Handlungsfähig werden musste und meine Gedanken lenken konnte. Aber in dieser Lebenskrise die ich durchlebte, konnte ich nichts von alle dem erfolgreich in die Praxis umsetzen.

Mein Burnout war mein Wendepunkt. Mein Körper hatte mir klar und deutlich zu verstehen gegeben, dass ich die Grenzen überschritten hatte. Ich musste mir mein potential wieder zurückholen, wieder selbstbewusst werden. Tief in mir wusste ich, dass jeder für sich selbst verantwortlich ist und dass ich es schaffen kann, glücklich und in jedem Lebensbereich erfolgreich zu werden.
Ich riskierte alles und veränderte in kürzester Zeit mein Leben um 360°.

Ich fasste einen Entschluss. Ab sofort übernahm ich die volle Verantwortung über meine Umstände, ich fing an jeden Lebensbereich aufzuräumen, zu analysieren und mich mit den tiefsten Ecken meiner Vergangenheit zu befassen. Denn ich musste hier aufräumen um im Jetzt Veränderungen zu sehen.
Ich beendete meine damalige langjährige zum Schluss nur noch sehr unglückliche Beziehung und lernte meinen Lebenspartner kennen. Gemeinsam bauten wir uns eine für uns perfekte Partnerschaft auf, ich nahm 15 KG ab, wurde Veganerin und so bewusst wie nie zuvor. Ich wurde sportlich, kümmerte mich um meine geistige und körperliche Fitness.

Schlussendlich fasste ich einen sehr mutigen Schritt- Die Selbständigkeit.
Denn eines war mir klar- keiner sollte so leiden wie ich, keiner sollte sich in der Opferrolle befinden und ein unglückliches unerfülltes Leben führen. Ich wollte Menschen dabei unterstützen ihr volles Potential aus sich heraus zu holen, ihren wahren Wert zu erkennen und ihre Minderwertigkeitsgefühle zu verabschieden.

Heute nach unzähligen Aus- und Weiterbildungen, nach meiner Klangheilerausbildung. Darf ich als Persönlichkeits- und Achtsamkeitstrainer unzähligen Menschen bei ihrem Lebensweg helfen. Sie bei ihrer Transformation unterstützen und dabei zusehen, wie sie sich um 360° wenden.

Ich darf als Meditationsleitern mit meiner Stimme Menschen in eine tiefe Entspannung versetzen, und als Sängerin jede Veranstaltung mit tiefen Emotionen gestalten.

Meine Vision wird heute und jeden Tag von mir gelebt.

So wie mein Leidensweg damals mit einem Entschluss endete, endet auch für dich dein persönlicher Leidensweg mit dem Entschluss etwas zu verändern.

Starte auch du endlich in das Leben, welches von dir gelebt werden möchte.

Kontaktformular